Weltausstellung EXPO Milano 2015

Am 1. Mai öffnete die Weltausstellung EXPO MILANO 2015 für sechs Monate Tür und Tor. "Feeding the planet, Energy for Life" – so das diesjährige Motto. Mit viel Energie ist auch KALLE KRAUSE vor Ort. Im Auftrag von facts and fiction und in enger Zusammenarbeit mit gtp2 Architekten zeichnete sich KALLE KRAUSE verantwortlich für die gesamte Umsetzung der Außenfassade des Länderpavillons Kasachstan.

Das Ziel: Für das neuntgrößte Land der Erde die perfekte dreidimensionale Visitenkarte in Form eines temporären Baus zu schaffen. Und mit diesem Pavillon zwischen 140 Ländern eindrucksvoll aufzufallen. Zunächst bestand die anspruchsvolle Aufgabe für KALLE KRAUSE darin den außergewöhnlichen Architektenentwurf von gtp2 vom Papier in die kostengünstige technische Machbarkeit zu übersetzen und die Fassade in ihrer riesigen Dimension baulich umsetzbar zu machen. Im Rahmen der technischen Vorbereitung hier auf der Kokerei fungierte KALLE KRAUSE somit als Werkbank für die Gestalter von facts and fiction und gtp2.

Die nächsten Schritte: 170 Fassadenelemente aus Stahl, verspiegelt und in bauchiger Form mussten technisch auf Zollverein so vorproduziert werden, dass erst bei dem Aufbau vor Ort in Mailand mit dem Architektenteam zusammen das perfekte und einzigartige Gesamtbild entstand. Jeder – einer riesigen Leiter ähnelnder – Stahlkörper von 13m Höhe, 3m Breite und 250 kg wurde in Mailand gekippt, verwinkelt, gedreht und in enger Abstimmung mit dem Architekten zum temporären Bauwerk geformt und aufgebaut. Belegt wurde die Fassade mit Hunderten von Spiegelelementen, die aufwändig beleuchtet wurden.

Das Ziel: Der erste Blick auf den Pavillon Kasachstan soll begeistern, faszinieren und einladen – wurde definitiv erreicht! Übrigens: Die Zahlen-Daten-Fakten der EXPO machen wirklich Hunger auf einen Besuch: Auf 200ha präsentieren sich über 140 Länder – die einzelnen Länder-Pavillons erstrahlen und "prahlen" auf Flächen von bis zu 4.500qm – und werden von geschätzt über 20 Millionen Besuchern bestaunt und erlebt.