Durchdachte Technik von KALLE KRAUSE

Die Aufführung der AIDA im Kulturhauptstadtsommer verwandelte die Bottroper Halde Haniel für wenige Tage in den Schauplatz eines unkonventionellen Bühnengeschehens. Die im alten Ägypten angesiedelte Vorlage wurde in eine apokalyptische Szenerie versetzt und nutzte das wie eine Mondlandschaft erscheinende Haldengelände als stimmigen Hintergrund.

KALLE KRAUSE verantwortete die Produktion und technische Umsetzung des Bühnenbildes und ließ eine Kulisse entstehen, die die Botschaft dieser Neuinterpretation mit schroffen und puren Materialien widerspiegelte. Rostige Stahlplanken, eine Wasserrutsche aus korrodiertem Metall und riesige Werkzeugteile unterstrichen die karge Atmosphäre und machten die Aussage besonders anschaulich. Die spröden Industrierelikte kaschierten aber auch die aufwendige Technik: So konnten der künstliche Wasserlauf die Arena fluten und die Bühne verfahren werden.